BME/IHK-Region Bodensee-Oberschwaben

Alexander Ockl zeigt auf, wie sich Kunden gegenseitig digital beraten und helfen können. Denn Gleichgesinnte zu befragen spart nicht nur Beratungskosten, sondern bietet Erfahrungen mit ähnlichen Interessen aus erster Hand.

Im Zeichen der Digitalisierung sollten die richtigen Ansprechpartner mit wenigen Klicks zu finden sein. Dies ist in der Praxis aber meist nicht der Fall. Die Suche gestaltet sich oft schwierig und ist zeitaufwändig. Bei guter Vernetzung, kann bei Problemen ein Geschäftspartner angesprochen werden oder die nächste Konferenz genutzt werden um sich durchzufragen.
Eine andere Möglichkeit bieten externe Beratungsunternehmen, die bestimmte offene Fragen mit anderen Kunden bereits gelöst haben. Aber auch hier vergeht einige Zeit, bis der richtige Partner gefunden und beauftragt ist und es können erhebliche Kosten entstehen. Gegen eine Kontaktaufnahme oder Suche über Social Media spricht, dass mehrere 1000 Personen noch jahrelang öffentlich sehen können, was den Einkäufer und seine Firma beschäftigt. Dies stellt ein großes Risiko für Reputation, Compliance und Haftung dar.

Die Digitalisierung bietet jetzt die Chance, kurzfristig Erfahrung zusammenzuführen und so Zeit und Kosten zu sparen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

17:30 Uhr: Begrüßung:
Dr. Sönke Voss, Bereichsleiter IT | Innovation | Technologie IHK Bodensee-Oberschwaben
Volkher Lins, Vorstandsmitglied des regionalen Bundesverbands für Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e. V.

17:45 Uhr: Vortrag:
„Strategische Beschaffung: Wie sich Kunden gegenseitig digital beraten und helfen können“
Alexander Ockl

ca. 19:00 Uhr: Ausklang mit Imbiss

Informationen

Weiterempfehlen