BME/IHK-Region Bodensee-Oberschwaben

Verkäufer und Lieferanten haben scheinbar immer gute Argumente, um hohe/zu hohe Preise zu fordern. Doch nur in den seltensten Fällen sind diese Forderungen auch wirklich berechtigt. Wie können Sie typische Verkäufer-Argumente mit geschickter Rhetorik am besten entkräften? Wie können Sie als Einkäufer Ihre eigene Argumentation und Rhetorik verbessern?

Frau Dr. Kunkel hat mit ihren Trainer-Kollegen zu diesem Thema einige kleine Demos eingespielt. Wir können uns „live“ in die Gespräche „einblenden“ und in unterschiedliche Varianten der Gespräche hineinhören. In den kleinen Video-Clips, die sich um eine Einkäuferin und einen Gegenspieler auf der Vertriebsseite drehen, kann die Einkäuferin auf eine breite Palette von rhetorischen Kniffen zurückgreifen.

Im Rahmen des Vortrags des regionalen BME-Arbeitskreises verdeutlicht Frau Dr. Kunkel, wie anhand dieser Beispielsituationen aus dem Arbeitsalltag – je nach Formulierungsgeschick die Gespräche erfolgreich verlaufen oder scheitern.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

17:30 Uhr: Begrüßung

Bernd Nattermann, Referent für Handel, Dienstleistung und Tourismus,IHK Bodensee-Oberschwaben

Volkher Lins, Vorstandsmitglied des regionalen Arbeitskreises im Bundesverband für Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e. V.

17:45 Uhr: Vortrag: Überhöhte Preisforderungen abwehren – mit Demo-Sequenzen aus dem Arbeitsalltag im Einkauf“
Dr. Agnes Kunkel

ca. 19:00 Uhr: Ausklang mit Imbiss


Informationen

Weiterempfehlen